Bei uns geht alles ruck-zuck. Am 26. Februar 2019 gegen 9 Uhr erhalten wir die eilige Mitteilung, dass eine Engine zur Verladung gebracht werden muss. Bereits gegen 10 Uhr ergehen die Informationen über die Art der Engine an das Team. Schon zwei Stunden später steht der geeignete Lkw im Hangar und die komplexe Verladung nimmt seinen Verlauf. Nach der Freigabe durch unseren Auftraggeber, und der aufwendigen Dokumentation, geht es mit einer Fahrer – Doppelbesetzung los nach Hamburg und 18 Stunden später sind wir sicher angekommen.

LINKEDIN
Translate »